Inhalt anspringen

Kinderbibliothek Bergheim

Monatstext im März

Für den Monat März finden Sie dieses Mal eine Betrachtung von unserer geschätzten Teilnehmerin Friedlinde Prieskorn-Deges

Für den Monat März finden Sie dieses Mal eine Betrachtung von unserer geschätzten Teilnehmerin Friedlinde Prieskorn-Deges. Ihre Texte spielen oft mit der Form von Gedichten und verbinden so verschiedene Textformen. Hier vermengt sich der Ansatz des Essays mit der des Gedichts: Kurze Zeilen lassen genügend Raum für Pausen, die wunderbar zum Nachdenken über die thematischen Betrachtungen einladen. Viel Vergnügen beim Lesen wünscht Ihnen die Lit.Schreib, die Schreibwerkstatt der Stadtbibliothek Bergheim.


Von meinem Schreibtisch aus höre ich das Meer rauschen. 
Ich höre es gern. 
Dieses an- und abschwellende Geräusch. 
Auf und nieder. 
Wie das Leben so spielt. 
Dann gibt es noch die Steigerung: 
Ebbe und Flut. 
Kaum zu glauben, dass die Anziehungskraft des Mondes  
diesen gigantischen Effekt bewirken kann. 
Dass in früheren Zeiten auch dieses Phänomen den Göttern  
zugeschrieben wurde, kann man leicht nachvollziehen. 
Thor, Tyr, Freya, Hulda. 
Aus der mächtigen Muttergöttin Hulda soll sich die Märchenfigur  
Frau Holle entwickelt haben. 
Rauf und runter. 
Oben und unten. 
Frau Holle lässt es von oben 
herab auf die Erde schneien. 
Wo doch die Goldmarie in den Brunnen 
hinuntergesprungen ist. 
Oben und unten gleichzeitig. 
Der Mond spiegelt sich im Meer. 
Oben der Mond, unten das Meer. 
Oder ist es umgekehrt? 
Vom Weltall aus betrachtet, 
ist das nicht ungewöhnlich. 

Friedlinde Prieskorn-Deges 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Korn V.